Verabschiedung der Mesnerin Cornelia van der Meulen

Mesnerin Cornelia van der Meulen wurde im Gottesdienst am letzten Sonntag von Pfarrer Peter Steinle mit einem Blumenstrauß und einem Buchgeschenk aus ihrem Amt verabschiedet. Nach neunjährigem Dienst gibt sie ihr Mesneramt auf eigenen Wunsch Ende September auf. Als Mesnerin habe Cornelia van der Meulen nicht nur im Verborgenen gewirkt - etwa bei der Reinigung und Vorbereitung der Kirche für die Gottesdienste - sondern sie habe der Kirchengemeinde auch ein Gesicht gegeben - etwa, wenn sie die Gottesdienstbesucher am Eingang empfangen habe: "In beiden Bereichen haben Sie Ihren Dienst immer mit viel Liebe, mit größter Sorgfalt und mit einem riesengroßen Pflichtbewusstsein ausgeübt", betonte Pfarrer Steinle. Er zeigte sich überzeugt: "Unser Mesnerteam mit Ihnen, liebe Frau van der Meulen, und Herrn Weber, war eine Idealbesetzung für dieses Amt." Unter anhaltendem Beifall der Gottesdienstgemeinde für die scheidende Mesnerin sagte Pfarrer Steinle: "Im Namen unserer Kirchengemeinde und auch ganz persönlich möchte ich Ihnen unseren allerherzlichsten Dank aussprechen für alles, was Sie hier in unserer Pauluskirche und für unsere Gemeinde getan haben."

Mesner Helmut Weber wird sein Amt wie bisher mit halbem Dienstauftrag weiterführen, die jetzt frei werdende halbe Mesnerstelle ist ausgeschrieben und soll schnellstmöglich wieder besetzt werden.