Konfirmationen 2018

Pfarrer Peter Steinle, Emily Richert, Carina Ammann, Noé Heimerdinger, Yanis Margueron, Moritz Nunnenmacher, Felix Nunnenmacher, Pascal Sturm, Paul Hirschle, Lea Kurasiak, Emily von Lieres und Wilkau, Emely Ebentheur und Melina Hummel (von links)

Felix Stark, Noah Funk, Felix Wirsum, Daniel Feuersenger, Leon Nuding, Henrike Schwier, Antonia Kurth, Sofie Stehle, Isabeau Marie Albrecht und Pfarrer Peter Steinle (von links)

21 Jugendliche aus unserer Kirchengemeinde haben sich am Sonntag, 29. April und am Sonntag, 6. Mai von Pfarrer Peter Steinle konfirmieren lassen. Erstmals seit Jahren fand die Konfirmation wieder in der Mitte der Kirchengemeinde in der zweimal voll besetzten Pauluskirche statt. Dazu war es nötig, die Konfirmation und die Konfirmanden auf zwei aufeinanderfolgende Sonntage aufzuteilen.

Der von den Konfirmanden als Rap vorgetragene Psalm 23 vom guten Hirten löste Beifallsbekundungen unter den Gottesdienstbesuchern aus. Zum Glaubensbekenntnis und zu den zehn Geboten trugen die Konfirmanden eigene Texte mit ihren persönlichen Überzeugungen vor.

Pfarrer Steinle verglich in seiner Predigt den Lebensweg der Konfirmanden mit einer Straßenverkehrssituation, in der ständig neue Abzweigungen auftauchten. Im Straßenverkehr könne ein Navigationsgerät die richtigen Abzweigungen ansagen, im eigenen Lebensweg könne den Jugendlichen hingegen niemand die eigene Entscheidung abnehmen. Christliche Werte und christliche Hoffnung könnten ihnen aber dabei helfen. Ein solches Lebensweg-Navigationsgerät könne der christliche Glaube sein, sagte Pfarrer Steinle, und ließ dazu die Konfirmationssprüche der Jugendlichen während der Predigt von einer Computerstimme wie aus einem Navigationsgerät vorlesen.

Die Kirchengemeinderäte Conchita Bäumler und Hildegard Nauwerck-Feirle (am 29. April) sowie Katrin Wilkinson und Stephan Becker (am 6. Mai) überbrachten die Glückwünsche der Kirchengemeinde. Der Posaunenchor unter der Leitung von Volker Schnell, die Organisten Matthias Ehrmann (am 29. April) und Gregor Benz (am 6. Mai) sowie jeweils ein Chor aus Eltern und Paten unter der Leitung von Sonja Wirsum gestaltete den Festgottesdienst musikalisch.