Die Woche

 

Sonntag, 20. Januar

10.00 Uhr Ök. Gottesdienst zur Bibelwoche in der Pauluskirche
anschließend Kirchenkaffee (Pfarrer Scherer und Pfarrer Steinle)

 

Montag, 21. Januar

17.00 Uhr Gymnastik für Erwachsene Gruppe 1
18.00 Uhr Gymnastik für Erwachsene Gruppe 2

 

Mittwoch, 23. Januar

  8.30 Uhr Gymnastik für Erwachsene Gruppe 3
  9.00 Uhr Ökumenisches Marktgebet für den Frieden in St. Maria
  9.30 Uhr Gymnastik für Erwachsene Gruppe 4
15.00 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe I
16.15 Uhr Konfirmandenunterricht Gruppe II

 

Donnerstag, 24. Januar

  9.00 Uhr Kontaktcafé im Gemeindehaus
19.45 Uhr Posaunenchorprobe
20.00 Uhr Ök. Bibelwoche, Vortrag und Diskussion zur Mahlgemeinschaft in den
Kirchen mit Pfarrer Josef Scherer und Pfarrer Peter Steinle im katholischen
Gemeindehaus St. Jakobus in Brochenzell

 

Freitag, 25. Januar

  8.30 Uhr Gymnastik für Erwachsene Gruppe 5
  9.30 Uhr Gymnastik für Erwachsene Gruppe 6
17.30 Uhr Jungschartreffen im Gemeindehaus
19.30 Uhr Frauenstärken im Gemeindehaus

 

Sonntag, 27. Januar

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Pauluskirche
(Pfarrer Steinle)

 

Gottesdienste und Veranstaltungen

 

Sonntag, 20. Januar

10 Uhr Ök. Gottesdienst zur Bibelwoche mit Pfarrer Scherer
und Pfarrer Steinle in der Pauluskirche
parallel Kinderkirche und im Anschluss Kirchenkaffee

Sonntag, 27. Januar

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der Pauluskirche
mit Pfarrer Steinle

 

 

 

 

 

 

Handyaktion

Die mobile Kommunikation bestimmt unseren Alltag. Handys, Smartphones und Tablets sind allgegenwärtig. Woher kommen die Rohstoffe, die in diesen Geräten verbaut werden? Unter welchen Bedingungen werden sie in den Minen von Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Boden geholt, in Asien gefertigt und im Globalen Süden wieder entsorgt.

Wer hinter die glänzende Fassade der modernen IT schaut, wird mit unmenschlichen Bedingungen in den Minen des Kongo oder Boliviens konfrontiert. Vor allem junge Menschen fertigen die Geräte in asiatischen Zulieferfirmen und Auftragsfertigern. Auf den Müllhalden Ghanas landen die ausrangierten Geräte und werden von Kindern und Jugendlichen „recyclet.“

Um einen klugen und fairen Umgang mit den Geräten zu finden, müssen die Wert­schöpfungs­­ketten der Stoffe, aus denen unsere digitalen Träume gemacht werden, transparent werden. Einblicke in die Minen und Fabriken vermitteln uns die Realität, die hinter den Geräten steht, und zeigen auf, was junge Menschen im Globalen Süden erleiden, aber auch was sie tun, um ihre Lebens- und Arbeitssituation zu verbessern und wie wir sie dabei unterstützen können.

83 % der Deutschen ab 14 Jahren haben mindestens ein eigenes Mobiltelefon. Häufig ersetzen sie es durch neuere Modelle. Dadurch landen zahlreiche Rohstoffe in der Schublade, die durch das Aufbewahren ungenutzt bleiben.

Verschiedene Organisationen aus Baden-Württemberg, die gemeinsam aktiv werden wollen, haben sich zusammengeschlossen und eine Handyaktion ins Leben gerufen. Das Ziel dieser Aktion ist es, in den kommenden 2 Jahren 100.000 ausgediente Handys zu sammeln. Wir möchten diese Aktion untestützen. Im Pfarrbüro steht eine Sammelbox. Dort können ab sofort ausgediente Handys abgegeben werden.